Steffen Rosskopf

News
Termine
Biografie
Bands
Projekte
Unterricht
Agentur
Links
Kontakt
Impressum

Biografie



Der 1973 in München geborene Gitarrist lebt seit 1990 in Mannheim. Nach seinem Abitur 1992 und dem anschließenden Zivildienst studierte er lateinische und griechische Philologie und Nachrichtentechnik, war als Tontechniker (z.B. Kosho, Ton Qui Noise), Bauhelfer, Lehrer, Konzertveranstalter, Programmierer und Netzwerktechniker tätig und begann bald auch, als professioneller Musiker mit verschiedensten Bands zwischen Jazz, Pop und Punkrock zu arbeiten.

Von 1999 bis 2004 studierte er Jazzgitarre bei Norbert Scholly an der Universität in Mainz (Diplomarbeit über John Scofield -> Download), 2002 ermöglichte ihm ein Stipendium ein einjähriges Auslandsstudium an der Kunstuniversität Graz u.a. bei Karl Ratzer und Guido Jeszenski.

Er spielte mit den Bands ‚Huckleberry Funk’, ‚Mainzer Jazz Trio’, ‚Feromon’ und ‚Spacebolz’ u.v.a. unzählige Konzerte im In- und Ausland, war bei vielen Formationen als Gastmusiker zu hören und an zahlreichen CD-Produktionen beteiligt. Daneben wirkte er 2003 und 2004 an verschiedenen Musicalproduktionen wie "Bal au Moulin Rouge" (Capitol MA) oder "Cabaret" (Badische Landesbühnen) mit.

Seit 1994 ist er zudem als Instrumental- und Ensemble-Pädagoge tätig, war von 2001 bis 2002 im Musikzentrum InTakt in Worms beschäftig und unterrichtete von 2004 bis 2009 an der städtischen Musikschule in Speyer.

Nach dem Abschluss seines Studiums im Juli 2004 setzte er seine Arbeit als freier Musiker und Lehrer in der Rhein-Neckar-Region fort.

Die erste Hälfte des Jahres 2005 widmete er zu großen Teilen den Vorbereitungen zur ersten CD der Band Spacebolz, die im September 2005 erschienen ist.

Seit Anfang 2005 ist er auch wieder als Organisator von Konzerten und Kulturveranstaltungen tätig. Ein Produkt dieser Arbeit ist unter anderem die Reihe 'Jazz im Busch' im Mannheimer Jungbusch, in deren Rahmen unterschiedlichste Jazzformationen und -musiker in einem ehemaligen Elektroladen zu hören sind.

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum Stadtjubiläum 2007 war er organisatorisch an mehreren Programmpunkten beteiligt, im Jahr 2008 wurde er vom Kulturamt der Stadt Mannheim mit der Projektleitung des Straßenmusikfestivals "Tüten und Töne im Quadrat" betraut, beim dem 25 Bands und Ensembles aus verschiedensten Musikrichtungen in der Mannheimer Innenstadt aufgetreten sind.

2009 organisierte er als Kooperationspartner des Quartiermanagements Jungbusch mit anderen Beteiligten aus der Stadtteilarbeit und der Mannheimer Kulturszene die interkulturelle Konzertreihe "Kultur am Kanal", die nach dem großen Erfolg des Vorjahrs auch 2010 fortgesetzt wird.


2007 und 2008 komponierte und produzierte er Musik für mehrere Filmprojekte der Fachhochschule Dortmund.